Wie funktioniert Factoring?

Beim klassischen Full-Service-Factoring sind mit der Finanzierung, der Versicherung der Forderungsausfälle und dem Debitorenmanagement alle Eigenschaften des Factorings in einer Dienstleistung vereint.

Ihr Unternehmen veräußert seine Geldforderungen aus Waren- und Dienstleistungsgeschäften an eine Factoringgesellschaft.

Der Unternehmer erhält einen sofortigen Liquiditätszufluss durch den Verkauf seiner Forderungen.

    • Er muss nicht warten, bis der Debitor die ausstehenden Rechnungen begleicht, sondern bekommt rund 80 Prozent der Summe innerhalb von zwei Werktagen ausgezahlt. Die restliche Summe dient als Sicherheitseinbehalt für den Fall, dass der Debitor die Rechnung kürzt und wird ausgezahlt, wenn die Factorgesellschaft die Rechnungssumme durch den Debitor erhalten hat.

Die Factoringgesellschaft übernimmt das Risiko von Forderungsausfällen.

Alles weitere erklären Ihnen gern unser Factoringberater.

Veröffentlicht von

Factoringinstitut

Factoringinstitut.de ist die Angebots-Plattform für Informationen und Factoringangebote der INVESTORA Factoringberater für alle Factoringverfahren.